Oktober 2018 - Natürlich kaufe ich online

Das BuchDer BlogDie WebsiteTippsNews

Direkt zum Seiteninhalt
NEWS > 2018

Interessante Neuigkeiten zu Webshops, Webseiten und AngeboteWelcher Shop hat neu eröffnet, welcher geschlossen ?Über was redet man aktuell ?Infos, News, Nachrichten und Interessantes aus dem Monat Oktober (2018)


PostPay stellt seinen Dienst ein
PostPay stellt seinen Dienst ein
Mittwoch, 31.10.2018

Kunden des Deutschen-Post-Bezahldienstes PostPay wurden angeschrieben und darüber informiert, dass der Dienst eingestellt und der Vertrag zum 01.12.2018 gekündigt wird.
PostPay stellt Dienst ein

Viele werden gar nicht wissen, was PostPay überhaupt ist, genau das ist vermutlich auch der Grund, warum dieser Dienst eingestellt wird.
Viele Kunden haben PostPay bei der Webseite allyouneed.com genutzt, welche Ihren Dienst ebenfalls eingestellt hat.

Die Vorteile bei PostPay waren, dass man zwar über PostPay bezahlt hat, die eigentliche Summe dann jedoch per Überweisung, PayPal oder Kreditkarte beglichen hat.
Auch Zahlung auf Rechnung war möglich.

Ein weiterer Vorteil war, dass man sich bei PartnerShops von PostPay nicht separat registrieren muss sondern der Zugang von PostPay ausreichend war.

Hätte PostPay mehr Werbung betrieben und weitere Features angeboten, hätte der Dienst, der eine Alternative zu PayPal darstellen sollte, vielleicht sogar eine Zukunft gehabt.


Urteil gegen Ferrero: Anzahl der Raffaellos muss angegeben werden
Ferrero muss Anzahl der Pralinen angeben
Dienstag, 30.10.2018

Die hessische  Verbraucherzentrale hat gegen Ferrero geklagt und gewonnen.
Das Oberlandesgericht in Frankfurt hat am 26.10.2018 entschieden, dass eine Angabe des Gewichtes z.B. bei Packungen von Ferrero Raffaello nicht ausreichend ist.
Man kann zwar durch eine Schutzfolie sehen, dass sich Pralinen in der Verpackung befinden, nicht jedoch die Anzahl erkennen.
Gerichtlich wurde nun entschieden, dass Ferrero genauere Mengenangaben auf seine Packungen schreiben muss.
Ausschlaggebend für das Urteil war auch die Tatsache, dass die Pralinen jeweils einzeln verpackt sind.

Ferrero hingegen sagt, das Einwickelpapier sei nur eine Trennhilfe und warnt zugleich, dass ein solches Urteil Auswirkungen auf die gesamte Süßwarenindustrie haben wird.

Gegen das Urteil ist das Rechtsmittel der Revision möglich.


multi-label-paket-shop-hamburg-gls-dpd-hermes-ups
(C) Deutsche Immobilien Gruppe
Erster Multi-Label-Paket-Shop eröffnet
Montag, 22.10.2018
Stelle Dir vor Du hast eine Retoure, welche Du per Paket zurücksenden musst, und musst nicht darauf achten in welchen Paketshop Du gehen musst.
Hört sich nach Zukunftsmusik an, ist aber seit Oktober in einem Einkaufscenter in Hamburg, nämlich dem City Center Bergedorf möglich.
In dem hanseatischen Shoppingcenter hat also der erste Multi-Label-Paket-Shop eröffnet, der die Angebote diverser KEP-Dienste (Kurier-, Expresss- und Paketdienste) an einem einzigen Ort zur Verfügung stellt.
In diesem Paketshop, der unter dem Motto "Ihr Ein Treff-Punkt" arbeitet, können die Pakete von DPD, GLS, Hermes und UPS abgeholt und auch aufgegeben werden.
Die DHL sucht man hier jedoch vergebens.
Für den Verbraucher ist es vorteilhaft, einen Anlaufpunkt für die gängigen Paketdienste zu haben, zumal jeder Paketdienst für sich seine Vorteile hat.
Bleibt abzuwarten, ob das Modell aufgeht und weitere neue "Muli-Label-Paket-Shops" eröffnet werden.

Bargeldloses und kontaktloses Zahlen per GooglePay und PayPal
Jetzt kann man an vielen Kassen per PayPal bezahlen
Sonntag, 14.10.2018

Ab sofort kann man in vielen Geschäften mit PayPal bezahlen.
Nun eigentlich weniger mit PayPal, vielmehr mit GooglePay, aber GooglePay unterstützt ab sofort zur Abrechnung nun auch PayPal.

Alle Geschäfte, die folgende Zeichen Symbole für kontakloses Zahlen über Google Payan der Kasse haben, unterstützen die Bezahlung über GooglePay.

Voraussetzung ist, dass man das vorhandende GooglePay-Konto mit PayPal verknüpft.
Dies funktioniert im Handy über die Google Pay-App oder aber über die PayPal App.

Das Handy als solches muss NFC unterstützen, was zur kontaklosen Datenübertragung dient.
Die meisten aktuellen Handys können NFC.

Hat man also nun sein PayPal-Konto mit GooglePay verknüpft und verfügt über ein NFC fähiges Handy so kann man bereits jetzt in einigen Geschäften zahlen, wie z.B. ALDI, H&M, Kaufland, Lidl, McDonalds, MediaMarkt, Netto, Toom, Tschibo und Saturn. (Stand Oktober 2018)

Weitere Informationen zu dem Thema gibt es unter







Telefonische Hotline - KundenserviceTelefonische Hotline - Kundenservice - Kosten zu Hoch - Urteil

20 Cent für einen Anruf bei der Kundenhotline ist zu teuer
Samstag, 06.10.2018
Jeder kennt sie , die Servicehotlines der Hersteller, Verkäufer und Dienstleister.
Man hat ein Problem mit seiner Internetverbindung - Um dieses zu lösen ruft man sie an : Die telefonische Kundenbetreuung.
Zum einen ärgert man sich, dass man oft lange warten muss.
Zum anderen ärgert man sich, dass man oft dafür bezahlen muss.

Mit diesem Umstand hat sich nun auch das Landgericht in München beschäftigt.
Verbraucherschützer haben sich an das Gericht gewendet wegen der Service-Hotline von Sky, welche mit 0,20 Euro aus dem Festnetz und biszu 0,60 Euro aus dem Mobilfunknetz kostet.
Früher, das heisst bis zum Jahr 2013, war das alles noch teurer.
Das kostete ein solcher Spass teilweise 14 Cent die Minute.
Laut Gesetz ist es so, das der Verbraucher der eine telefonische Hotline nutzt nciht mehr zahlen muss, als das Entgelt für die bloße Nutzung des Telekomminkationsdienstes.

Ja aber wie hoch ist denn heute ein solches Entgelt ? Das Landgericht München hat hierbei die weit verbreiteten Flatrates zugrunde gelegt, was quasi bedeutet, dass die erlaubten Festnetzkosten für Service-Hotlines ungefähr 0 Euro sein dürfte.

Es bleibt abzuwarten was noch passieren wird, Sky könnte gegen dieses Urteil Berufung einlegen.

amazon-kreditkarte-creditcart-visa-kostenlos-umsonst-gratis
Kostenlose Kreditkarte für AMAZON-Prime-Kunden
Mittwoch, 03.10.2018

Kunden von AMAZON welche Prime gebucht haben können künftig in den Genuss einer Kreditkarte kommen.
"Ja aber das gibt es doch schon" mag jetzt mancheiner denken.
Ja, aber ab sofort ist diese in der Grundgebühr kostenlos.

Wieder mal ein Beispiel dafür, wie AMAZON neue Kunden für Prime gewinnen bzw. Kunden die schon Prime haben halten will.

Die Kreditkarte ist von Visa und man kann sich bei Zahlung mit dieser Karte Bonuspunkte erwirtschaften, welche man dann wiederum auf AMAZON einlösen kann.
Aktuell sind dies 3% Bonuspunkte für die Einkäufe über AMAZON, für alle anderen Einkäufe bekommt man immerhin 0,5% Bonuspunkte gutgeschrieben.

Wer möchte kann auch Teilzahlung nutzen oder aber eine Partnerkarte, ebenfalls kostenlos, beantragen.

Infos zur Kreditkarte gibt es auf https://www.amazon.de/visa

autor@natuerlich-kaufe-ich-online.dewww.natuerlich-kaufe-ich-online.de© 2018 Peter Blum

Zurück zum Seiteninhalt