Multichannelvertrieb - 2 Beispiele - Der Blog zu Natürlich kaufe ich online - Natürlich kaufe ich online

Das BuchDer BlogDie WebsiteTippsNews

Direkt zum Seiteninhalt

Multichannelvertrieb - 2 Beispiele

Natürlich kaufe ich online
Herausgegeben von in Verkauf ·
Tags: MultichannelMEDIONMediamarktPreisgarantieWiderrufUVP
Multichannelvertrieb am Beispiel von MEDION und Mediamarkt
Kaum ein Unternehmen kann es sich leisten auf nur einer Plattform wie z.B. dem eigenen Internetshop die Produkte an den Mann bzw. die Frau zu bringen.
Mittlerweile gibt es ja eine schon fast unüberschaubare Anzahl an Marketplaces, wo Onlinehändler Ihre Produkte vekaufen können.
Auch Otto und Real gehören dazu.
eBay und AMAZON sowieso.

Ich kaufe gerne über das Internet, ich kaufe viel über das Internet.
Ich habe auch schon viel bei Mediamarkt gekauft.
Und bei MEDION.
Beide Unternehmen verkaufen Ihre Produkte über mehrere Vertriebswege, einer z.B. ist eBay.
Und eben am Beispiel eBay möchte ich zeigen, wie guter Multichannelvertrieb aussehen sollte und wie schlechter Multichannelvertrieb aussehen kann.

Beispiel Mediamarkt
Ich kaufe gerne und oft bei Mediamarkt.
Aber meist jedoch nur Angebote und meist jedoch nur nach intensiver Recherche.
Nicht immer ist Mediamarkt im Preis am günstigsten, für mich jedoch entscheidend ist, dass ich die Ware meist im Markt vor Ort abholen kann.

Ich beziehe mich hier nun auf ein Angebot, gesichtet am 17.07.2018 bei eBay:


Hier wird ein Monitor angeboten, von Acer, 24 Zoll.
Der Preis ist 99.99 Euro ist auch akzeptabel.
Bei Preisen wie 99.99 Euro, also hier in diesem Beispiel unter 100 Euro, spricht man übrigens von "gebrochenen" Preisen.
Auf dem Screenshot nicht zu erkennen ist, dass dieser Artikel sogar per "Click & Collect" bestellbar ist.
Das heisst ich kaufe diesen Artikel hier zum günstigen Preis und kann ihn dann in dem Mediamarkt meienr Wahl abholen.
Super Service, der auch für die Verschmelzung von Onlinehandel und lokalem Handel steht.

Nun betrachten wir diesen Monitor bei Mediamarkt im Onlinehsop:


Gleicher Monitor, gleicher Preis, sogar gleicher ehemaliger Preis (139 Euro).
Einziges Manko hier sind die fälligen Versandkosten in Höhe von 4.95 Euro.
Das ist ein Nachteil wenn Händler auf verschiedenen Plattformen verkaufen.
Hier können Bedingungen wie die Höhe der Versandkosten abweichen.

Aber nungut, ansonsten sind die Angebote nahezu identisch.

Für mich ein Beispiel wie ein Verkauf über mehrere Plattform sein kann und auch sollte.

Betrachten wir nun ein ähnliches Beispiel bei MEDION.
Du wirst Dir schon denken können, dass dies mehr oder weniger das Gegenteil darstellen wird!


Beispiel Medion
Das Unternehmen Medion kenne ich gut, habe auch etwas Hintergrundwissen, was den Vertrieb und die Firmenpolitik angeht.
Grund hierfür ist, dass ich selbst in diesem Unternehmen tätig war, war hier im Onlinesale für eBay und AMAZON tätig.
Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass das schon einige Zeit her ist, wenn ich mir aber den Auftritt von Medion bei eBay anschaue merke ich, dass sich nicht allzuviel geändert hat.
Medion nutzt eBay vor allem für den Verkauf seiner B-Ware, und davon hat Medion viel.


Ich habe mir ein eBay Angebot herausgesucht, ein sogenanntes WOW Angebot vom 16.07.18
Es ist ein Notebook, ein Medion Akoya E6436 MD61150, der Preis von 373 Euro ist etwas ungewöhnlich "krumm" aber günstig.
Wie schon geschrieben vertreibt MEDION über eBay einen grossen Teil seiner B-Ware.
Man erkennt dies bei eBay an dem Artikelzustand "Neu Sonstiges" sowie an dem etwas flappsig formulierten Untertitel "Es handelt sich um B-Ware".
Etwas ungünstig, ich möchte schon fast sagen irrgeführend, hingegen ist hier der Hinweis auf den ehemaligen UVP, also der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung von 549.99 Euro.
Zum einen ist es so, dass sich kaum ein Händler an diese Preisempfehlung hält und zum anderen bezieht sich eine solche unverbindliche Preisempfehlung natürlich immer auf Neuware, also in diesem Fall auf B-Ware.
Hier wird also ein B-Ware Produkt angeboten und als "Richtpreis" wird der ehemalige UVP der Neuware genommen.
Jetzt will ich MEDION aber nichts böses vorwerfen, denn mit diesem etwas "unfeinen" Trick bzw. kleinen Täuschung arbeiten viele Händler.
Schauen wir uns nun das Notebook im eigenen Medionshop an (www.medion.de):

Und hier kann man nun wirklich WOW sagen.
Das gleiche Notebook kostet im eigenen Webshop weit über 50 Euro mehr.
Gleiches Gerät (auch B-Ware), hier teurer und sogar noch zzgl. Versandkosten.
Kaufst Du nun dieses Gerät für den höheren Preis im Webshop würdest Du Dich benachteiligt fühlen.
Du wirst Dir denken, dass sowas ja nicht sein kann und dass MEDION Dir doch sicherlich entgegen kommen wird.
Und genau an dieser Stelle kann ich Dir sagen, dass dies MEDION egal ist.
MEDION hat seine Vertriebswege und Preise, welche voneinander abweichen können.
Kaufst Du teurer, darfst Du von MEDION kein Entgegenkommen erwarten.
Das übrigens ist keine Vermutung meinerseits, nein das ist die Erfahrung.

Ich selbst bin nämlich ein "Opfer" dieser Preisgestaltung geworden.
Am 26.06.2018 habe ich im MEDION-SHOP eine Eismaschine MD16980 gekauft.
Diese war dort im Angebot, reduziert von 99.95 Euro auf 79.95 Euro.
"Ein Schnäppchen" so dachte ich mir.
Ich freute mich, zumal ich schon länger mit dieser Eismaschine liebäugelte.
Am 02.07.2018 jedoch wurde meine Freude etwas getrübt da an diesem Tag meine Errungenschaft als WOW Angebot bei eBay für 69.99 Euro angeboten wurde.
Nimmt man den regulären Verkaufspreis von 99.95 Euro so spart man hier rund 30 Euro.
Nungut, ich dachte mir dass man ja mal über den Webshop anfragen könnte wie in einem solchen Fall verfahren wird.
Ich habe gar nicht mal an eine Rückerstattung, vielmehr vielleicht einen Gutschein oder ähnliches gedacht.
Hier nun die Antwort der Firma MEDION:

vielen Dank für die Kontaktaufnahme.

Wir können die Irritation über die unterschiedlichen Preise auf den Handelsplattformen verstehen.

Bei unserem Onlineshop und dem Ebay-Auftritt handelt es sich jedoch um  zwei separate Segmente unseres Unternehmes, mit jeweils eigener  Marketingabteilung.

Somit sind uns für eine nachträgliche Preisanpassung, aufgrund des günstigeren Angebots bei Ebay, leider die Hände gebunden.

Wir bitten um Verständnis und stehen  bei Rückfragen gerne zur Verfügung.


Ich finde diese Aussage etwas schwammig.
Natürlich werden Angebote bei eBay anders beworben und auch teilweise subventioniert.
Das bedeutet, dass eBay ggf. eine Angebote finanziell fördert.
Andererseits ist es natürlich so, dass beim "hauseigenen" Webshop keine Provisionen und Gebühren anfallen.
Die Eismaschine welche bei eBay angeboten wird, so bin ich mir sicher, steht auf dem gleichen Lagerplatz wie die Eismaschine welche im eigenen Shop angeboten wird.
Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, dass die email welche ich über eBay versende von den gleichen Personen beantwortet wird wie die Anfrage welche ich über den Shop versende.
Im folgenden werde ich Dir jedoch zeigen, wie man solche Fallen "erkennen" und das Herinfallen vermeiden kann !


Was machen bei unterschiedlichen Preisen ?
Vorab der Hinweis, dass Du natürlich kein Recht auf einen günstigeren Preis hast.
Wenn Du wie ich die Eismaschine von MEDION im hauseigenen Webshop teurer kaufst, so hast Du, sofern der Händler Dir nicht entgegen kommt, leider Pech gehabt.
Aber was könnte man nun machen ?

Anfrage an den Händler
Natürlich sollte man nichts unversucht lassen.
Schreibe den Händler an und schildere diesem Dein Anliegen.
Schreibe, dass Du enttäuschst bist, teurer gekauft zu haben.
Bitte um eine Lösung auf Kulanzebene.
Alles weitere liegt natürlich beim Händler

Preisgarantie
Viele Händler bieten eine Preisgarantie an.
Diese Garantie soll gewährleisten, dass Du beim entsprechenden Händler immer zum günstigsten Preis kaufst.
Hierzu musst Du in einem vorgegebenen Zeitraum (meist zwei bis vier Wochen) nachweisen, dass Du das gleiche Produkt zu den gleichen Bedingungen hättest günstiger kaufen können.

Diese Preisgarantie wird bei vielen Unternehmen auch als "Tiefpreisgarantie" oder "Bestpreisgarantie" geführt.
Widerruf
Ich hätte meine bei MEDION im Shop erworbene Eismaschine widerrufen und diese im eBay Shop erneut kaufen können.
Bei der Eismaschine würde dies vielleicht für 10 Euro weniger Sinn machen, bei dem Notebook was bei eBay weit über 50 Euro weniger kostet sollte dies jedoch eine Überlegung wert sein.


Fazit
Betrachtet man den Vergleich Multichannelverkauf von Mediamarkt mit MEDION so muss man gestehen, dass dies bei Mediamarkt aktuell etwas besser läuft.
Dass Händler über mehrere Wege und Plattformen verkaufen ist heute normal und den Anforderungen des Marktes geschuldet.
Jedoch darf dies für den Kunden nicht nachteilhaft ausgelegt werden.
Hier sollten die Unternehmen wie MEDION sich etwas kundenfreundlicher zeigen.


Kein Kommentar

autor@natuerlich-kaufe-ich-online.dewww.natuerlich-kaufe-ich-online.de© 2018 Peter Blum

Zurück zum Seiteninhalt